Category

Webdesign

Warum Onepager auch 2020 weiter an Beliebtheit zunehmen werden

By | Webdesign | No Comments
2015 wurden die ersten Onepager im Netz gesichtet. Seitdem hat sich ein regelrechter Trend zu dieser Art Website hin entwickelt. Wir verraten Dir 7 Gründe, warum Onepager auch das Format der Zukunft sind. 

7 Vorteile von Onepagern

Storytelling

Der einseitige Aufbau ermöglicht es Websitenbetreibern, User gezielt durch den Content zu führen und dadurch eine Art Geschichte zu erzählen. Ähnlich wie bei einem Blogbeitrag, der dem Leser ein Thema Schritt für Schritt näher bringt und dabei eine klare Struktur verfolgt, so ist der Inhalt eines Onepagers intelligent gegliedert.

Gezielte Positionierung von Inhalten

Speziell im Verkauf ist es entscheidend, welche Informationen dem User zuerst gefüttert werden. Der Onepager lässt es nicht zu, dass Inhalte übersprungen oder nicht gefunden werden. Die vorgegebene Positionierung des Contents wird vom Websiten Besucher auch genau in der selben Reihenfolge erlebt und wahrgenommen. 

Kein Kilometer langes Menu

Man kennt es von inhaltlich umfangreichen Websiten oder Webshops, wenn die Breite eines 27“ Bildschirmes nicht ausreichend ist, um das Haupt-Menu in einer Zeile unter zu kriegen. Dies ist aus unserer Sicht wesentlich unübersichtlicher, als eine lange Seite, die interessant aufgebaut ist und zum scrollen einlädt. Das Menu kann beim Onepager wesentlich knapper gehalten werden. 

Liebe auf den ersten Blick:
Smartphone & Onepager

Warum sich Onepager so gut für Smartphones eignen, liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand. Klicken ist am Handy ein mühsames Unterfangen, speziell für User mit kurzem Daumen. 

Graz-Smartphone
Keine nervige Klickerei

Wen nervt es nicht? Ständig von Seite zu Seite zu springen und sich mühsam durch die Navigation klicken zu müssen. Scrollen ist das neue Klicken. Eine interessante Userführung das neue Menu.

Fokus auf EINE Sache

Ein Onepager eignet sich speziell dann, wenn der Fokus auf EINEM Produkt oder EINER Dienstleistung liegt. Wenn viele verschiedene Dinge präsentiert werden sollen, könnte es auf einem Onepager durchaus unübersichtlich werden. 

Design Vorteil

Hier gibt es nichts zu diskutieren. Deswegen kurz und bündig: Der Onepager schlägt eine herkömmliche Website designtechnisch um Längen! 

Ob ein Onepager für Dich in Frage kommt oder nicht, hängt ganz von deinem Projekt und deinen Zielen ab. In den meisten Fällen ist er aus unserer Sicht aber die bessere Wahl. Gerne kannst Du mit uns in Kontakt treten und dich beraten lassen.

Qualitätsmerkmale für einen professionellen Webshop

By | Webdesign | No Comments

Wodurch zeichnet sich ein professioneller Online-Shop aus? 

VERKÄUFE.

Aber wie erreicht man das? 

Der erste Blick muss überzeugen!

Damit ein E-Shop hohe Verkäufe erzielen kann, müssen viele Faktoren zusammenspielen. Während eine vertrauenswürdige, moderne und gut strukturierte Oberfläche Kunden dazu bringen, lange auf der Seite zu verweilen, entscheiden Produktsortiment, Fotos und Qualität darüber, ob schlussendlich gekauft wird, oder nicht. 
Der erste Eindruck der Website macht den Unterschied!

Wie kommt man an die Kunden?

Suchmaschinenoptimierung

Doch der Webshop kann optisch einen noch so professionellen Eindruck machen und Verkaufsplattform für noch so gute Produkte sein, wenn er nicht gefunden wird. Die Sichtbarkeit macht den großen Unterschied. Damit sich dein Shop gegen andere der Branche durchsetzen kann, wirst du um eine SEO-Agentur nicht herum kommen. Neben Performance – Verbesserungen [Page-Speed, Benutzerfreundlichkeit, Linkstruktur, Tags] wird sich eine gute SEO-Agentur darum bemühen, dass Google die Wichtigkeit des Shops hoch einschätzt und die Seite dadurch höher rankt.

Social Media

Welche Möglichkeiten bietet Social Media, um den eigenen Webshop zu unterstützen? Das hängt von mehreren Faktoren ab. Natürlich ist es von großem Vorteil, wenn die eigenen Accounts ein hohes Maß an Engagement aufweisen. So können, ohne Werbebudget einsetzen zu müssen, viele Menschen erreicht werden. Wer obendrein noch in Ads investiert, kann über Social Media durchaus viel Traffic auf die eigene Website bringen. Die Ergebnisse hängen allerdings stark von den geposteten Inhalten ab. Je höher die Qualität & je größer der Mehrwert für die Community, desto erfolgreicher ist man. 

FAZIT.

Gutes Webdesign, überzeugende Produkte, Shop-Performance, Sichtbarkeit und Werbung [auf den verschiedensten Wegen] sind der Leitfaden für einen funktionierenden Online-Shop. Egal in welchem Bereich du einsparst, es wird sich merklich auf deine Sales auswirken.

Deshalb unser Tipp: Nicht am falschen Ende sparen! 

There is a light that never goes out

Top